waiting

      waiting.
und wieder alles auf anfang. ich dachte, jetzt wüsste ich in welche richtung alles geht. aber tja. jeder irrt sich mal.. that´s life? oder?

anscheinend ist es eh schwierig zu sagen, ´da will ich hin` und ´da werd ich sein`.
eine begegnung, ein moment, ein gespräch, kann dein leben von grund auf ändern.  vielleicht merkst du es erst nicht, vielleicht ist es auch offensichtlich. aber jedes erlebnis wird auf irgendeine art und weise in dein leben eingreifen und deinen weg in eine richtung ändern.

und dann begegnest du einem menschen und fällst dein urteil.
aus einem haufen von erfahrungen die du so im laufe der zeit gesammelt hast, oder sammeln musstest. und du merkst seine fehler .. dann kommt aber das schlechte gewissen und die angst jemanden zu ´verurteilen´.
also gibst du ihm die chance .. die er versaut .. und du gibst ihm die zweite .. die er nicht nutzt .. und du hörst immer wieder - wie ein echo in deinem ohr -

`ich hab mich geändert`
 
- sagte der wolf zu den sieben geißlein.

und man hasst sich fast dafür, dass man jedes mal wieder den selbem fehler macht. und jedesmal schwört man sich, das nie wieder zu machen.. und man ist sich sicher, dass man diesesmal wirklich von diesem menschen geheilt ist.

doch dann begegnet man einem anderen menschen. einem, der es wirklich verdient hätte, dass man ihm diese chance gibt. und man sieht den partner dazu und fragt sich, wieso lässt sich so ein toller mensch auf sojemanden ein?

man beobachtet diese bindung und stellt irgendwann fest, dass man genauso ist. mit so einem menschen an seiner seite, bloß man schafft es nicht loszulassen, weil man denkt, irgendwann könnte sich was ändern..

`er hat sich geändert`
 
- dachte das geißlein und ging zum wolf.

12.5.11 13:37

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen